Behälterauskleidung / Behälterausmauerung - Leipziger Säurebau GmbH

   Suche   
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Behälterauskleidung / Behälterausmauerung


Die Auskleidung in Behältern unterliegt einer ständigen chemischen und möglicherweise auch thermischen Einwirkung. Dies erfordert eine besonders sorgfältige Planung.

Bei hohen Temperaturen oder mechanischen Einwirkungen erfolgt in der Regel eine Ausmauerung mit säurefesten keramischen Materialien oder Kohlenstoffsteinen mittels dauerhaft beständigen Kitten, wie z.B. Furanharz-, Vinylesterharz- oder Wasserglaskitt.

Als Dichtschichten kommen vor allem folgende Materialien in Frage :
 Gummierungen
 Vinylesterharzbeschichtungen (Laminate oder Flakebeschichtungen)
 Furanharzbeschichtungen

Bespielhafte Anwendungsgebiete sind :
 Klär- und Entwässerungsanlagen,
 Behälter in Kraftwerken und der Chemischen Industrie,

Schachtauskleidungen und viele weitere Einsatzgebiete.

Als Dienstleistung und Service bietet die Leipziger Säurebau Ihnen selbstverständlich auch die Durchführung von Inspektionen und Empfehlungen zu möglichen Reparaturtechnologien an.


Beispiel - Behälterauskleidung
Säurefeste Ausmauerung
Abb. : säurefeste Ausmauerung
Die Detail-Skizze zeigt den Systemaufbau einer Auskleidung für einen Stahlmantel-Behälter.
Kunstharzlaminat als Dichtschicht plus einschalige, säurefeste Keramikverkleidung in Kunstharzkitt
 
© 2015. All rights reserved.

|  SiteMap   |  Impressum  |  Kontakt  |

Leipziger Säurebau GmbH
Stöhrerstraße 26
D - 04347 Leipzig

Tel.:    +49 (0) 341 / 234 03-0
Fax:    +49 (0) 341 / 234 03-10
mailto: info@leipzig-saeurebau.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü