WHG - Beschichtungen - Leipziger Säurebau GmbH

   Suche   
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

WHG - Beschichtungen


WHG-Beschichtungssysteme sind durch den Besorgnisgrundsatz aus dem Wasserhauhaltsgesetz (WHG) bestimmt.

Die jeweiligen Anforderungen für den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sind in der AwSV (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen) - z. Zt. noch als Entwurf - geregelt.  

 hier Entwurf AwSV lesen

WHG-Beschichtungssysteme bedürfen einer Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und dürfen nur durch einen Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgestz verarbeitet werden.

hier finden Sie unsere WHG-Fachbetriebszulassung

Wir, als Leipziger Säurebau GmbH, verarbeiten Systeme von allen renommierten Materialherstellern und können somit das optimale System für den jeweiligen Anwendungsfall auswählen.


 
Selbstverständlich werden von uns auch passgerechte Objektbauteile wie z.B. Gitterrostabdeckungen aus Edelstahl oder geliefert und fachgerecht eingebaut.

Beispiel : WHG-Beschichtung
Bespiel: Systemaufbau nach WHG
Abb. : Standardaufbau WHG-System
System-Schichtstärke 2-3 mm
optiional mit abgestellter Hohlkehle
-   Unterboden, mineralisch, Beton o. ä.
-   Haftbrücke und Egalisierung, Kunstharz
-   Deckbeschichtung, Kunstharz
 
© 2015. All rights reserved.

|  SiteMap   |  Impressum  |  Kontakt  |

Leipziger Säurebau GmbH
Stöhrerstraße 26
D - 04347 Leipzig

Tel.:    +49 (0) 341 / 234 03-0
Fax:    +49 (0) 341 / 234 03-10
mailto: info@leipzig-saeurebau.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü